Die Sparte LEISTUNGSSPORT SPRUNGLAUF & NORDISCHE KOMBINATION hat in Oberösterreich eine lange Tradion. Erfolgreichen Athleten wie Andreas Goldberger und Werner Rathmayr folgen aktuell Jaqueline Seifreidsberger und Michael Hayböck.

In den Vereinen wird die Basis geschaffen, die notwendig ist, damit der LSVOÖ mit den Talenten weiter arbeiten kann, diese an die Spitze heranführt und später der ÖSV mit ihnen in der Weltelite vertreten ist.

Mit einer tollen Anlage in Hinzenbach ist Oberösterreich auch die letzten Jahre ein Fixplatz im Herren und Damenweltcup geworden, bzw. eine gefragte Trainingsstätte für so manche Weltcupmannschaft. Aber auch für den Nachwuchs gibt es in Oberösterreich ist eine gute Infrastruktur vorhanden.

Hinterstoder (AUT) 02.12.17 - Vergangene Woche noch mit den Alpin Skiern unterwegs wurde dieses Wochenende etwas intensiver für die Trainingsgruppe von Trainer Walter Cogoli. Am Vormittag stand eine zweistündige Einheit auf der tief winterlichen Langlaufloipe am Programm. Trotz -12 Grad waren seine Kids total motiviert, neben einem Techniktraining wurden auch zahlreiche Kilometer in der Spur gelaufen.

Ramsau/Dachstein (AUT), 29.11.2017 - Thomas Diethart (UVB Hinzenbach) kam beim Training im Rahmen des ersten Schneekurses in Ramsau am Dachstein schwer zu Sturz. Der Vier-Schanzen-Tournee Gewinner verlor kurz nach dem Absprung die Kontrolle über sein Flugsystem und krachte auf den Vorbau.

Hinterstoder (AUT), 25.11.2017 - Zusätzliche Motivation für den Start der Wintersaison holte sich die Mannschaft um Landestrainer Walter Cogoli beim Skifahren in Hinterstoder.

Linz (AUT), 19.10.2017 - Der Nordische Kombinierer Fabian Hinterberger (UVB Hinzenbach) belegte den hervorragenden zweiten Platz bei der heurigen Volksblatt TopTalent Wahl. 15 jugendliche Sportler wurden aufgrund ihrer Leistungen für die Wahl nominiert. Der Landesskiverband Oberösterreich war mit Fabian Hinterberger vertreten.

Bischofshofen/Villach (AUT), 07.-08.10.2017 – Michael Hayböck (UVB Hinzenbach) kürte sich nach seinem Sieg auf der Großschanze in Bischofshofen auch zum Sieger auf der Normalschanze in Villach und damit zum Doppelstaatsmeister. Ein spannender Zweikampf entwickelte sich auf der Großschanze. Dabei setzte sich Michael Hayböck mit Sprüngen auf 137 und 135,5 Metern um 1,3 Punkte vor Gregor Schlierenzauer durch.

Hinzenbach (AUT), 01.10.2017 - Ein tolles Skisprungfest ist am Wochenende einmal mehr in Hinzenbach über die Bühne gegangen. Zwei Tage lang war die Weltelite des Skisprungs zu Gast im Eferdinger Becken und zeigte den rund 6000 Besuchern Skispringen auf höchstem Niveau. Michael Hayböck und Thomas Schiffner (beide UVB Hinzenbach) landeten vor heimischer Kulisse auf den Plätzen 18 und 28 in den Punkterängen. Überragend – wie auch schon so oft in der vergangenen Saison – die Gäste aus Polen.

Hinzenbach (AUT), 01.10.2017 - Den spannenden Wettkampf  in der Energie AG Arena verfolgten neben tausenden Skisprung-Fans auch Profis aus nächster Nähe. Publikums-Liebling Andreas Goldberger drückte den Österreichern ebenso die Daumen wie Lokalmatadorin Jacqueline Seifriedsberger, die selbst im Februar wieder beim Weltcup der Damen in Hinzenbach an den Start gehen wird, und der frühere Skispringer Lukas Müller, der seit einem tragischen Sturz im Rollstuhl sitzt.

Linz (AUT), 26.09.2017 - Die besten Skispringer der Welt finden sich am 30. September (Training und Qualifikation) und 1. Oktober 2017 (Bewerb) - bereits zum siebten Mal in Folge - mitten im Herzen Oberösterreichs zu einem spannenden Wettkampf ein: Mit dem FIS Sommer Grand Prix findet in Hinzenbach kurz nach Herbstbeginn wieder das hochkarätig besetzte Skisprung- Event statt. Die internationalen Stars des publikumswirksamen Wintersports gehen in der Energie AG Arena vom Bakken – und schwingen auf Gras ab. 

Frenstat (CZE), 20.08.2017 - Max Steiner (NTS Salzkammergut) konnte sich beim Bewerb in Frenstat durchsetzen und feierte seinen ersten Continentalcup-Sieg! Der 21-jährige hatte sich nach 101 Metern im ersten Durchgang an die Spitze gesetzt und ließ sich auch im Finale mit 99 Metern nicht mehr die Butter vom Brot nehmen.

Steiner konnte somit sein bis dato bestes Karriereresultat verbuchen. Der Ebenseer ist aktuell Vierter in der Statistik der Gesamtwertung der CoC-Sommer Tour. Das LSVOÖ-Team gratuliert herzlich zu diesem tollen Erfolg!