Lahti (FIN), 09.02.2019 - Kurz vor Eröffnung der Heim-WM in Seefeld hat sich Michael Hayböck (UVB Hinzenbach) im Teambewerb viel Selbstvertrauen geholt. 

Der Theninger gewann mit seinen Mannschaftskollegen in Lahti den Teambewerb mit elf Zählern Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Die ÖSV-Equipe war schon nach dem ersten Durchgang mit 25,1 Zählern vorne gelegen.

Der „Hai“, der vor allem im ersten Durchgang mit 125,5 Metern großen Anteil an der Halbzeitführung hatte, war nach seinen 122 Metern im zweiten glücklich. "Das ist wirklich sehr cool. Die Saison war bis jetzt nicht einfach, aber wir haben uns stetig weiterentwickelt. Ich merke, dass es bergauf geht. Die WM kommt immer näher, ich muss mich auch erst qualifizieren. Die Sicherheit kommt mehr und mehr zurück, das war ein guter Boost in Richtung WM“, freute sich Hayböck.

Das LSVOÖ-Team gratuliert herzlich zu der super Leistung und drückt die Daumen für den Einzelbewerb.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit einverstanden!
Mehr Info Ok