Tschagguns (AUT), 26.-27.01.2019 - Am Wochenende fanden die österreichischen Meisterschaften der Schüler und der Austria Cup der Junioren auf der Schanzenanlage Montafon Nordic in Tschagguns statt.

Bei leichtem Schneefall und Windstille ging der Einzelwettkampf über die Bühne. Der Bewerb wurde zu einem unvergesslichen Tag für die Mädchen. In der Kategorie Schülerinnen ersprangen die Athletinnen sensationell einen Vierfachsieg. Julia Mühlbacher (ASVÖ SC Höhnhart) krönte sich zur neuen österreichischen Schülermeisterin. Gleich dahinter jubelte Sigrun Kleinrath (NTS Salzkammergut) über den Vize-Meistertitel, die sich obendrein in der nordischen Kombination souverän die Goldmedaille sicherte. Hervorragend präsentierte sich auch die erst 12-jährige Elisa Deubler (NTS Salzkammergut), die, als eine der Jüngsten im Starterfeld, zur Bronzemedaille sprang. Das großartige Ergebnis rundete Sahra Schuller (ASVÖ SC Höhnhart) mit Rang vier ab.

 

In der Juniorinnen Klasse ging es mit der Medaillensammlung munter weiter. Sophie Kothbauer (UVB Hinzenbach) setzte sich knapp gegen ihre Vereinkollegin Johanna Bassani durch und sicherte sich Platz eins im Springen. Johanna Bassani spielte ihre Stärken in der nordischen Kombination aus und lief auf den obersten Stockerlplatz. Bein den Burschen platzierte sich Tobias Bachleitner (SC Höhnhart) in der Kategorie Schüler 1 auf Rang acht. Simon Pinsker gelang der Sprung auf Rang sieben im Klassement Schüler 2.

 

Damit aber noch nicht genug! Auch im Teambewerb konnte den LSVOÖ-Talenten niemand das Wasser reichen. Im Mannschaftsspringen der Schülerinnen sicherten sich Julia Mühlbacher und Sigrun Kleinrath, die Goldmedaille. Sigrun Kleinrath startete gemeinsam mit Elisa Deubler im Teambewerb in der nordischen Kombination. Dank hervorragender Laufleistungen durften sich auch hier die Mädchen über Gold freuen. Den Teambewerb der Juniorinnen gewannen Sophie Kothbauer und Johanna Bassani. Im Teamwettkampf Schüler 1 ersprangen Jonas Klopf, Dominik Neunteufel, Simon Pinsker (alle UVB Hinzenbach) und Philipp Steinbacher (NTS Salzkammergut) den fünften Rang für Oberösterreich.

“Es war ein unglaubliches Wochenende. Gut, dass wir nicht nachhause geflogen sind. Mit so vielen Medaillen hätten wir sonst wahrscheinlich Übergepäck gehabt”, freute sich Co-Trainer Marco Moharitsch.

“Es stimmt mich sehr zuversichtlich, so viele große Talente in Oberösterreich zu haben. Die gezeigten Leistungen sind ein Garant dafür, dass auch in Zukunft Oberösterreicherinnen im heimischen Hinzenbach im Weltcup zu Erfolgen springen werden können”, so Landestrainer Walter Cogoli.

Ein weiterer Saisonhöhepunkt wird für die Nachwuchsadler die Teilnahme an den O.P.A. Games (6.-10. Februar 2019) in Kandersteg (SUI) sein.

Das LSVOÖ Team drückt dafür natürlich die Daumen und gratuliert sehr herzlich zu den großartigen Leistungen bei den Schülermeisterschaften!

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit einverstanden!
Mehr Info Ok