Leogang (AUT), 10.-11.02.2018 - Spannende Wettkämpfe lieferten sich die hoch motivierten Nachwuchsbiathleten bei den Österreichischen Schülermeisterschaften (U12 – U15) im Salzburger Land.

Neben einer schnellen Laufzeit war eine gute Trefferquote enorm wichtig. Bereits im Einzelwettkampf präsentierten sich die Landeskaderathleten unter ihrem Trainer Markus Michelak auf der schwierig zu laufenden Kunstschneeloipe in ausgezeichneter Form. Für die größte Überraschung sorgte dabei Heidi Polz (SU Windischgarsten), die ihren Konkurrentinnen keine Chance ließ und sich den Schülermeistertitel (U15) mit nur einem Schießfehler (0-0-0-1) und über einer Minute Vorsprung holte.

 

Gold gab es auch für Vereinskollegin Seline Pernkopf in der Kategorie U11. Nikola Glasser (WSV Bad Ischl) gewann mit nur einem Fehler die Bronzemedaille (U15). Daniel Glasser (WSV Bad Ischl) lieferte sich mit seinen Mitstreitern einen Sekundenkrimi um die Podestplätze. Am Ende belegte er mit einem Schießfehler ex aequo den zweiten Platz und wurde Vizemeister (U14). Ebenfalls Platz zwei erreichte Jakob Trinkl (SU Windischgarsten) in der U11 Wertung.

 

Am Sonntag stand der Sprintbewerb auf dem Programm. Daniel Glasser konnte sich im 4,5 km langen Laufbewerb mit zwei fehlerlosen Schießeinlagen, so wie am Vortag, den Vizemeistertitel (U14) sichern. Julian Schober (SU Windischgarsten) durfte sich über Bronze (U14) im Sprint freuen. Jakob Trinkl wurde Dritter. Seline Pernkopf (U11) durfte sich auch im Sprint über den Sieg jubeln. Heidi Polz konnte beim Sprint aufgrund einer Erkrankung nicht mehr teilnehmen.

„Nach dem sehr erfolgreichen Wochenende läuft bereits das Training wieder an, damit wir optimal vorbereitet in die letzten Austriacup-Rennen und den ÖM Staffelbewerb in Filzmoos (3./4.3.) gehen können“, so Landestrainer Markus Michelak.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit einverstanden!
Mehr Info Ok