Gosau (AUT), 17.03.2018 - Der Salzburg Milch Kids-Cup machte in Gosau Station, wo der ASKÖ Raiffeisen Gosau, unter der Führung von Rennleiter Anton Putz, auch die diesjährige oberösterreichische Qualifikation mustergültig ausgerichtet hat.

Tradition verpflichtet. Die Veranstalter hatten einiges zu tun. Nicht weniger als 154 Teilnehmer haben an der Konkurrenz teilgenommen, die in zwei Durchgängen entschieden wurde. Der positive Aspekt dabei: 147 Nachwuchstalente schwangen im Ziel ab und schafften es in die Ergebnislisten.

 

Markus Gattinger setzte einen schwierigen, aber fairen Parcours. Die Piste musste aufgrund der hohen Temperaturen mit Salz präpariert werden, aber dennoch fanden alle Teilnehmer optimale Verhältnisse vor. Zufrieden zeigte sich auch Sportdirektor Fritz Offenhauser, der beim „Kampf um die Nachfolge des zweifachen Siegers vom Weltcupfinale in Are Vincent Kriechmayr" sehr ambitionierte und gute Leistungen zu sehen bekam.

 

Für das Finale auf der Reiteralm (5. bis 7. April) haben sich folgende Talente qualifiziert:

Mädchen:

1. Therese Kefer (USC Grünau) 44,55

2. Lara Bacherer (ESKA Wels) 45,55

3. Laura Kalischko (SU Böhmerwald Haderer) 45,59

Burschen:

1. Marco Brandt (TSV St. Marienkirchen) 43,74

2. Quentin Kreiseder (USC Grünau) 44,34

3. Samuel Stöttner (SU Böhmerwald Haderer) 44,49

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit einverstanden!