Rastbüchl (GER), 09.-10.02.2019 - Im FIS-Cup ging es am vergangenen Wochenende in bayerischen Rastbüchl sowohl für die Herren als auch für die Damen um Weiten und Punkte.

Mit Elisabeth Raudaschl, Katharina Ellmauer, Sophie Mair und Max Steiner (alle NTS Salzkammergut) waren vier LSVOÖ-Atheten am Start. Besonders erfolgreich verliefen die beiden Tage auf der Normalschanze für Elisabeth Raudaschl, die bei den Damen mit den Plätzen zwei und drei, als beste Österreicherin, gleich zweimal auf dem Stockerl stand. Auch Katharina Ellmauer zeigte einegute Wettkampfperformance und landete mit den Rängen sieben und neun zweimal in der top Zehn Wertung. 

Bei den Herren konnte Max Steiner (NTS Salzkammergut) mit den Rängen sechs und acht eine solide Leistung abrufen und damit unter die besten Zehn springen.

 

Der nächste FIS Cup findet vom 22. bis 23. Februar in Villach statt.

Der FIS-Cup ist die unterste Wettkampfserie der FIS nach dem Weltcup und dem Continentalcup und vor allem für Nachwuchsspringer angedacht. Die meisten der Wettbewerbe im Rahmen des FIS-Cups finden auf Normalschanzen sowohl im Winter wie auch im Sommer statt.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit einverstanden!
Mehr Info Ok