Hinzenbach (AUT), 29.09.2018 – Erstmals fand das Finale der Peter Riedel Kindervierschanzentournee in Hinzenbach statt. Über 100 begeisterte Kinder aus vier Nationen fanden den Weg in die Energie AG Arena um bei besten Bedingungen um den Tourneesieg zu springen.

Mit Stopps in Berchtesgaden, Reit im Winkl, Bischofshofen und Hinzenbach gibt es wie bei der „echten“ Vier-Schanzen-Tournee vier Stationen, nach denen am Schluss der Veranstaltungsserie der Gesamtsieger gekürt wird. Teilnahmeberechtigt waren Kinder zwischen sieben und 11 Jahren, gesprungen wird auf Mattenschanzen bis HS48.

Wie ihre großen Vorbilder zeigten die Kinder vollen Einsatz, ballten die Faust zum Jubel, rissen die Skier in die Höhe und klatschten mit ihren Fans ab. Besonders erfreulich für die Gastgeber war der gesamt dritte Platz von Katharina Gruber. Die Zehnjährige von der UVB Hinzenbach holte sich auf ihrer Heimanlange auf der HS 20-Schanze in der Klasse Mädchen II in der Tageswertung den vierten Platz. Bei der Siegerehrung gab es obendrein den Pokal für Platz drei in der Kindervierschanzentournee-Gesamtwertung.  In der Vereinswertung der Kindervierschanzen-Tournee landete die UVB Hinzenbach unter 21 Teams auf Rang sieben.

Die größte Skisprung-Nachwuchsveranstaltung Europas feiert dieses Jahr 20-jähriges Bestehen. 20 Jahre, in denen für viele Weltklasse-Skispringer der Weg über die Kindervierschanzentournee führte. So zählen etwa Stefan Kraft, Gregor Schlierenzauer und Michael Hayböck zu den berühmtesten ehemaligen Teilnehmern.

 

Michael Hayböck sowie DSV-Skispringer Markus Eisenbichler ließen es sich anlässlich des 20-Jahr-Jubiläums nicht nehmen, selbst die Siegerehrung der vielen motivierten Kinder vorzunehmen. Nach dem Überreichen der Preise an die Sieger und etlichen Autogrammen und Selfies später strahlte auch Michael Hayböck über beide Ohren: „Die Kindervierschanzentournee war damals für mich schon etwas ganz Besonderes. Wir haben uns ein wenig gefühlt wie die echten Vierschanzentournee-Starter, noch dazu gibt es in diesem Alter relativ wenig internationale Wettkämpfe. Ich finde es toll, dass man das Finale nun am selben Wochenende wie unseren Sommer-Grand-Prix gemacht hat. Das ist für die Kinder sicher was Besonderes und motiviert sie noch mehr, wenn sich unter den Zuschauern auch der eine oder andere Weltcupathlet befindet. Eine tolle Veranstaltung und sehr wichtig für den Skisprung-Nachwuchs.“

 

Die Peter Riedel GmbH ist seit sieben Jahren Hauptsponsor der Veranstaltungsreihe. Peter Riedelist das Engagement im Nachwuchsbereich ein großes Anliegen. „Die diesjährige Veranstaltungsreihe war richtig toll und perfekt organisiert. Ich möchte an dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Austragungsorte und die vielen Helfer aussprechen. Der Nachwuchsbereich ist die Grundlage für die Zukunft und wenn man sich die bekannten ehemaligen Teilnehmer der Kinder-Vierschanzentournee anschaut, sieht man, dass es sich lohnt, in den Nachwuchs richtig zu investieren. Ebenso möchte ich an dieser Stelle die vielen Eltern, die dies ihren Kindern ermöglichen, erwähnen. Ohne die Unterstützung von ihnen wäre so eine Veranstaltung nie möglich. Unser Ziel für die nächsten Jahre muss es nun sein, noch mehr Nationen für die Kindervierschanzentournee zu begeistern“, so der Unternehmer auf dem Erzgebirge. 

Alle Ergebnisse online unter:  http://auc-service.at

Fotorechte: EXPA/Oberhauser und Ingrid Oberndorfer

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit einverstanden!
Mehr Info Ok