Cortina (IT) 14.12.2019 war nicht nur Schauplatz des Snowboard-Weltcups. Die besten europäischen Kinder- und Jugend-Race-Snowboarder bestritten an diesem Wochenende zwei Parallel Slaloms. Bei traumhaften Bedingungen in den tief verschneiten Dolomiten waren bei diesen Rennen 120 Alpin-Snowboarder aus 13 Nationen an den Start gegangen.

OÖ Landeskaderathlet David Bäck (Ulrichsberg – Snowboardclub Böhmerwald) gewann an beiden Renntagen die Klasse Schüler I. Cousin Niklas Bäck (Arnreit) kämpfte am ersten Renntag auf Augenhöhe mit David und hatte bis zum drittletzten Tor noch Siegchancen. Dann folgte aber ein Fehler der letztendlich den dritten Rang einbrachte. Beim zweiten Rennen ging sich für Niklas Platz zwei aus.
 
Bei den FIS-Junioren mit Alter zwischen 16 und 21 Jahren waren für ÖSV C-Kader Athlet Philip Falkner (Kollerschlag) nur Ränge im Mittelfeld drinnen. Im Ergebnis waren es die Ränge 14 und 24. Mehrere kleine Fehler verhinderten das erwartete TOP-10 Ergebnis.
 
Die Nächsten Rennen für die Racer vom Snowboardclub UNION Böhmerwald finden gleich kommendes Wochenende in Haus im Ennstal statt. Die zwei Parallel Riesenslaloms zählen gleich wie die Rennen in Cortina zum europaweiten FIS-Junior-Cup.

Bilder: Herkunft Snowboardclub
Ein Bild davon ist über das Treffen in Cortina mit Snowboardweltmeister Sigi Grabner. Sigi baut schnelle Rennboards. Die am Siegespodest ersichtlichen Slalom-Rennboards haben David und Niklas jeweils von Sigi Grabner gesponsert bekommen. Die Boards sind wirklich schnell J. Fast maximale Punktausbeute beim ersten Renneinsatz für die Bäck Cousins auf neuem Material von SG Snowboards.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit einverstanden!