Lenk (SUI), 09.-10.03.2018 - Nach einem dritten Platz beim FIS Rennen in Gargellen zeigte Andreas Kroh (SBC Böhmerwald) in der Schweiz beim Europacup-Rennen in der Disziplin Snowboardcross mit den Platzierungen neun und vier auf.

Bei spannenden Rennen und harte Fights am Betelberg zeigten die jungen Athleten was sie drauf haben. In der Qualifikation war der Mühlviertler sogar Zweitschnellster. Im ersten Rennen hatte lediglich der Sturz eines vor ihm fahrenden Australiers ein besseres Ergebnis verhindert. Der vierte Platz im zweiten Rennen - in einem stark besetzten Starterfeld - ist das bislang beste Karriereergebnis für Kroh.

Die Reise für Andreas Kroh geht weiter nach Veysonnaz (SUI). Dort winkt vielleicht ein Weltcupeinsatz. Sicher dabei sein wird Kroh beim EC Rennen auf gleicher Strecke. Die letzten Rennen der Saison wird der 19-jährige wieder in Österreich bestreiten. Ein FIS Rennen in Kühtai (T) und das EC Saisonfinale in Bad Gastein stehen noch auf dem Programm.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit einverstanden!
Mehr Info Ok