Andorra (AND), 27.01.2018 - Nachdem der Individual-Bewerb am Vortag wegen Schlechtwetters abgesagt werden musste hat sich das Österreichische Team der Skibergsteiger voll auf das Vertical-Rennen konzentriert.

Bei Sonnenschein war bei besten Wettkampfbedingungen eine Höhendifferenz von 740 Metern über eine Distanz von knapp mehr als drei Kilometern zu meistern. Andrea Mayr erreichte Platz sechs. Die amtierende Vertical-Weltmeisterin lag bis zur Mittelstation in Führung, musste im Laufe des Rennens jedoch nachlassen und klassierte sich letztendlich auf Platz sechs der Gesamtwertung. Der Rückstand von Andrea Mayr betrug eine Minute und 28 Sekunden auf die Siegerzeit. Als nächste Weltcupstation winkt Puy Saint Vincent (FRA) am 8. und 9. Februar, bei der erneut ein Individual- und Vertical-Bewerb ausgetragen wird.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit einverstanden!
Mehr Info Ok