Hinterstoder (AUT), 06.01.2018 – 150 Teilnehmer stellten sich beim dritten Vertical Up in Hinterstoder der 2.800 Meter langen, zum Teil fast 60 Grad steilen Hannes-Trinkl Weltcupstrecke mit ihren 750 Metern Höhenunterschied.

Bei schwierigen Bedingungen konnte sich die sechsfache Berglaufweltmeisterin Andrea Mayr (LTU Linz) absetzen und gewann zum zweiten Mal mit einer Zeit von 30:03,8 das Vertical Up in Hinterstoder. 

Die nächsten Tourstops sind am 20. Jänner in Madonna di Campiglio-Pinzolo, 27. Jänner in Gröden, 17. Februar im Hochschwarzwald, am 24. Februar in Kitzbühel auf der Streif und das Finale findet am 25. März in Wengen auf der legendären Lauberhorn-Abfahrtsstrecke statt.

Alle Infos zum Vertical Up: www.vertical-up.com

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit einverstanden!
Mehr Info Ok