Schöneben (OÖ), 03.10.2020 - Dritte und letzte Station des erstmals ausgetragenen Oberösterreichischen Skirollerlandescups war nach Lohnsburg und Eidenberg vergangenen Samstag das Skirollerrace in Schöneben. Bei leicht föhnigem Wetter und guten Bedingungen nahmen 52 Langläufer und Langläuferinnen an diesem von der SU Böhmerwald ausgetragenen Skating Rennen teil.

In den Schüler- und Jugendklassen konnten sich unsere Landeskaderathleten und Athletinnen auf den fünf Kilometern gut in Szene setzen. Lisa Wenko siegte vor Livia Kehrer in der Sch1 Klasse, bei den Burschen in dieser Altersklasse setzte sich Felix Laher klar vor Rene Maureder und Marc Hierschläger durch. Äußerst spannend verlief der Zweikampf in der Sch2 Klasse. Am Ende trennten den Sieger Leonhard nur vier Zehntel Sekunden vom Zweitplatzierten Valentin Laher. Jana Andraschko wurde bei den Sch2 weiblich Zweite. Bei den jeweils stark besetzten Jugend 1 Klassen, setzten sich mit Lena Trawöger und Matthias Schwentner zwei Eidenberger durch.
Kilian Kehrer versuchte sich als Jugend 2 Läufer bereits auf der langen Distanz über 7,5 Kilometer und hielt den Rückstand auf den späteren Tagessieger Christian Hoffmann und den Zweiten Philipp Leodolter in Grenzen. Nach der erfolgreichen und langen Skiroller Sommerserie „waren meine Beine heute ziemlich schwer“ meinte am Ende ein erschöpfter Kehrer und freut sich jetzt auf die nächste Trainingsetappe in der konzentriert weitertrainiert wird. Hoffentlich bald auf Schnee.
Bei den Männern siegte Christian Hoffmann vor Phillipp Leodolter und Tobias Kugler. Bei den Damen Laura Groiß vor Monika Waklom und Edith Gabriel.  

 

  
Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit einverstanden!