Seefeld (AUT), 14.-15.12.2019 - Zwei Klassikbewerbe standen am Wochenende für die Langläufer am Programm. Mit einem großen Team von Athleten und Serviceleuten ging es auf zur Weltcuploipe nach Seefeld.

Am Samstag fanden bei schwierigen Wachsbedingungen die Österreichischen Meisterschaften im Sprint statt. Philipp Leodolter (SC Hohenzell) mischte wieder ganz vorne mit und wurde Dritter. Der Innviertler verpasste nach einem sehr spannenden Semifinale nur um eine Zehntelsekunde das Finale. Felix Bleier überzeugte als drittbester Österreicher in der Wertung Jugend 2 mit sehr guter Leistung im Prolog, konnte sich dann im Viertelfinale aber nicht durchsetzen. Unsere Jugend 1 Läufer konnten sich bei diesem sehr stark besetzten Feld nicht für die Heats der besten 16 qualifizieren, zeigten aber ansprechende Leistungen. So lief Kilian Kehrer die drittbeste Zeit in seiner Klasse, Matthias Schwentner die fünftbeste Zeit. Lena Andraschko und Katrin Gabriel sammelten bei diesem Bewerb ihre ersten Rennerfahrungen in der Jugendklasse. 

 

In der jüngsten Schülerklasse überraschte Leonhard Kroiß mit einem vierten Rang, ihm fehlte gerade einmal eine Sekunde auf das Stockerl. Jana Andraschko (Schüler 1 w) Lena Trawöger (Schüler 2 w) und Paul Reichinger (Schüler 2 m) wurden Opfer der sich ständig wechselnden Schneebedingungen und kämpften sich mit verwachselten Skiern durch. 

Am Sonntag zeigte unser Wachsteam rund um Christian Schwentner und Toni Hierschläger seine Klasse und zauberten perfekte Skier für das Distanzrennen mit vielen erfreulichen Erfolgen aus oö Sicht. Philipp Leodolter überzeugte beeindruckend als Gesamtdritter und damit bester Österreicher.  In der stark besetzten U20 Wertungsklasse wurde Tobias Kugler als 22. bester Österreicher. Kilian Kehrer Gesamtdritter und zweitbester Österreicher seiner Klasse. Leonhard Kroiß und wurde sensationell Zweiter bei den jüngeren Schülern. Durchaus zufrieden zeigte sich Landestrainer Thomas Schächl auch mit den Leistungen von Jana Andraschko, Lena Trawöger, Paul Reichinger, Matthias Schwentner, Katrin Gabriel, Lena Andraschko und Laura Groiß.