Villach (AUT), 29.12.2018 – Das Jahr 2018 schloss Philipp Leodolter (Union Hohenzell) mit einer sehr guten Leistung ab. Auf seiner Lieblingslaufstrecke in der Alpenarena setzte sich der Innviertler beim FIS Jahresabschlussrennen mit einer soliden Laufleistung auf Platz zwei der Gesamtwertung und holte den Sieg in der allgemeinen Herrenklasse.

Auf der schweren Kunstschneestrecke – die sechsmal in der freien Technik durchlaufen werden musste – lief der 21-jährige nach verhaltenem Start kontinuierlich nach vorne und überholte den Spanier Rojo in der letzten Runde um sich den Sieg mit einer Sekunde Vorsprung zu sichern. Nach einer kurzen Verschnaufpause geht Leodolter  am Dreikönigstag  beim COC in Nove Mesto an den Start. „Die Teilnahme an der U23 WM in Lathi (20.-26.1.2019) soll ja kein Neujahrsvorsatz bleiben sondern reales Ziel werden“, so der Heeressportler.

Auch Simon Kugler (Union Liebenau) und Alexander Gotthalmseder (SC Waldzell) zeigten mit beachtlichen Laufleistungen auf und holten in der Gesamtwertung die Platzierungen acht und 13.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit einverstanden!
Mehr Info Ok