Hochfilzen (AUT), 30.12.2018 - Beim letzten Rennen im Jahr 2018 gab es für Jakob Ruckendorfer (Sportunion Bad Leonfelden) noch einmal Grund zur Freude. Bei widrigen Bedingungen mit starkem Schneefall und Wind wurde in Hochfilzen um die österreichischen Meistertitel im Supereinzel gekämpft.

In diesem noch recht jungen Bewerb wird viermal geschossen und es gilt eine 1,5 km Runde fünfmal zu bewältigen. Pro Fehlschuss gibt es eine Zeitstrafe von 15 Sekunden für den Athleten. Der junge Mühlviertler überzeugte mit einer guten Laufform und konnte seine Routine am Schießstand ausspielen. Ruckendorfer bewältigte mit einem guten Ergebnis von vier Fehlern die Schießeinlagen. Mit der schnellsten Laufzeit in der U19 Klasse sicherte sich der Skijäger den zweiten Platz und damit den österreichischen Vizemeistertitel. 

Das LSVOÖ Team gratuliert sehr herzlich zu der großartigen Leistung!

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit einverstanden!
Mehr Info Ok