Spital am Pyhrn (AUT), 14.01.2020 - 80 Läuferinnen aus 16 Nationen haben sich am 14. Jänner auf der Wurzeralm in Spital am Pyhrn in zwei FIS Super-G ein Stelldichein gegeben. Die großartige Arbeit des Veranstalters wurde mit perfekten äußeren Bedingungen und Sonnenschein belohnt.

Auf über 40 durchgeführte FIS Bewerbe kann der erfahrene ASVÖ Schiverein Spital am Pyhrn zurückblicken. In den 18 Jahren war es wetterbedingt lediglich zwei Mal nicht möglich, die Bewerbe abzuhalten.
Durch die große Erfahrung des Veranstalters hat sich die hohe Qualität der Rennen, sehr positiv auf das Starterfeld ausgewirkt. Seit vielen Jahren nützen zahlreiche Weltcupläuferinnen die Bewerbe in Spital am Pyhrn, um im Rennrhythmus zu bleiben und wichtige Punkte zu sammeln. So waren Läuferinnen aus Frankreich, Deutschland und Russland direkt von den Weltcuprennen in Zauchensee auf die Wurzeralm gekommen.  Erstmals gelang es am Dienstag ein Rennen mit 100% Wertungsbeteiligung durchzubringen. Die Spitalerin Nicole Eibl (Jg. 2003) fuhr auf ihrer Heimstrecke einen tollen 26. Platz ein und konnte somit wertvolle Wertungspunkte einheimsen.

Offizielle Ergebnisliste Damen FIS Super-G | Wurzeralm, Spital am Pyhrn | 14.01.2020: 1. Rennen https://www.fis-ski.com/DB/general/results.html?sectorcode=AL&raceid=103712

Offizielle Ergebnisliste Damen FIS Super-G | Wurzeralm, Spital am Pyhrn | 14.01.2020: 2. Rennen https://www.fis-ski.com/DB/general/results.html?sectorcode=AL&raceid=103713

 

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit einverstanden!