Gröden (ITA), 20.12.2019 - Nach Rang zwei in der Abfahrt von Beaver Creek und Platz drei im Super-G von Lake Louise hat es für Vincent Kriechmayr (TVN Wels) mit dem ersten Saisonsieg geklappt.

Der 28-jährige triumphierte im Super-G und holte sich mit einem Vorsprung von 0,05 Sekunden seinen fünften Weltcuperfolg. Amtlich war sein Sieg erst nach weit über drei Stunden. Immer wieder zog Nebel ins Grödnertal. Der Bewerb wurde nach vier und 20 Läufern jeweils lange unterbrochen. Nach 48 Läufern wurde das Rennen schließlich doch abgebrochen. Mit seinem dritten Karriere-Erfolg im Super-G übernahm Kriechmayr auch die Führung im Gesamtweltcup um 48 Punkte vor Alexis Pinturault.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit einverstanden!