Beaver Creek (USA) - 07.12.2019 - Vincent Kriechmayr (TVN Wels) fuhr in Beaver Creek auf das Abfahrtspodest. Aufgrund des Windes im oberen Streckenabschnitt fand das Rennen - so wie im Vorjahr - auf verkürzter Strecke statt. 

 

„Die Leistung war viel besser als gestern im Super G, schade dass es mich bei einem Tor ein bisschen dazugezogen hat, da habe ich viel Zeit verloren. Die Körpersprache war schon wesentlich besser als gestern und ich kann mit einem guten Gefühl nach Gröden (ITA) reisen. Die Form ist gut. Wenn ich die Fehler noch weglassen und den Speed mit nach Gröden nehmen kann, bin ich sehr zuversichtlich“, so Kriechmayr.

Vincent Kriechmayr wurde Siebenter und damit zweitbester Österreicher im Super G.

 

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit einverstanden!