Zermatt (SUI), 16.-23.08.2019 - Nach dem Slalomblock in der Skihalle Wittenburg stand ein Schneekurs in Zermatt, mit GS Schwerpunkt, am Plan. Neben dem Jugendteam waren auch die älteren Jahrgänge des Schülerkaders mit von der Partie.

Die Kooperation zwischen der Schülermannschaft und dem Jugendteam funktionierte perfekt. Für die Schüler war der Kurs eine super Gelegenheit um zu sehen was sie in den nächsten Jahren erwarten wird und wohin die Richtung geht. 

 

Zermatt bot perfekte Trainingsbedingungen für den GS-Aufbau auf knapp 3900 Metern Seehöhe. Leider konnten drei Tage wegen zu starken Windes und Schlechtwetter nicht zum Skifahren genutzt werden. An diesen Tagen wurde bei Konditions- und Krafttraining geschwitzt. Für Abwechslung im Trainingsprogramm sorgten Bergwanderungen am Fuße des Matterhorns.

 

„Die Stimmung im Team war sehr gut. Alle waren motiviert und fokussiert, sodass die vier Skitage perfekt genutzt werden konnten und sich die Nachwuchsathleten individuell weiterentwickeln konnten“, freute sich Trainer Lukas Peherstorfer.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit einverstanden!
Mehr Info Ok