Hinterstoder (AUT), 07.03.2019 – Der Europacup Tross machte im Weltcuport Hinterstoder Station. Nachdem die letzten beiden Tage Super G und Kombination der launischen Wetterlage zum Opfer gefallen sind, kam heute ein RTL zur Durchführung.

Max Lahnsteiner (Skiteam Ebensee) holte mit dem zweiten Platz sein bislang bestes Saisonergebnis.

„Ich bin mehr als zufrieden mit diesem Ergebnis. Ganz besonders deshalb, weil ich erst seit Anfang Februar wieder schmerzfrei Rennen bestreiten kann. Die Verletzung Mitte Dezember (Kreuzbandüberdehnung und Meniskuseinriss) hat mich gut ein Monat gekostet“, so Lahnsteiner.

Für den Ebenseer steht nun das EC-Finale mit einen RTL in Kranjska Gora (SLO) sowie Super G und Abfahrt in Sella Nevea (ITA)  auf dem Programm.

„Nicht genug danken kann man dem WSV Windischgarsten und dem SC Hinterstoder für die top Organisation. Zuerst war es warm, dann hat es geregnet, dann wurde es kalt und dann gab es eine 15 Zentimeter Neuschneeauflage. Da noch eine renntaugliche Piste hinzubekommen, ist den unermüdlichen Helfern zu verdanken. Nur so konnte zumindest noch der RTL durchgeführt werden“, so LSVOÖ Generalsekretär Markus Gattinger.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit einverstanden!
Mehr Info Ok