Les Diablerets (SUI), 29.01.2019 – Elisabeth Reisinger (SU Böhmerwald) war in der Schweiz unschlagbar schnell unterwegs und gewann beide EC Super G.

Damit baute die 22-jährige, die zudem in der Kombination Zweite wurde, ihre Führung in der Gesamtwertung deutlich aus.Die Speed-Spezialistin hält als Führende nun bei 739 Punkten und liegt damit klar vorne. Die Super-G-Wertung hat Reisinger bereits vor dem fünften und letzten Rennen für sich entscheiden können. Damit hat die Mühlviertlerin einen Weltcup-Startplatz in dieser Disziplin für die nächste Saison sicher.

Bereits im Winter 2015 hat Reisinger im Weltcup debütiert. Damals startete sie bei der Abfahrt in Lake Louise und schaffte Rang 48. Es folgte 2016 verletzungsbedingt ein herber Rückschlag. Aber nun läuft es endlich richtig gut für die Peilsteinerin!

Das LSVOÖ-Team gratuliert ganz herzlich zu den sensationellen Erfolgen! Chapeau Lis!

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit einverstanden!
Mehr Info Ok