Piesendorf (AUT), 09.-10.02.2018 – Beim Slalom im Rahmen des CIT Arnold Lunn Weltcups konnte Severin Kreilhuber (ESKA Wels) auf eisiger Piste im ersten Bewerb mit Platz drei seinen zweiten Stockerlplatz der Saison einfahren.

Im zweiten Rennen erreichte der Weißkirchner Rang fünf. Die hehren Ziele für den Technikspezialisten, dessen Lieblingsdisziplin der Slalom ist, sind die oö Landesmeisterschaften Anfang März in Hinterstoder und die Österreichischen Meisterschaften. „Da würde ich gerne auf den Ergebnislisten eine top Platzierung stehen haben“, so Kreilhuber.

„Sebi zeigte in Piesendorf  in einem sehr starken Teilnehmerfeld mit einer wirklich guten Leistung auf. Speziell das erste Rennen ist er sehr gut gefahren. Im zweiten waren leichte Fehler drinnen die ihm letztlich eine top drei Platzierung kosteten. Er kann aber auf jeden Fall mit Selbstvertrauen in die nächsten Rennen gehen“, so Landestrainer Gerry Posch.

Die FIS CIT-Rennen (CIT steht für Citizen) sind fixer Bestandteil im FIS Rennkalender. Es werden FIS Punkte vergeben und es gibt eine eigene Cupwertung für Citizen Racer, den Arnold Lunn World Cup. Im Nachwuchskonzept des ÖSV ist die CIT Rennserie als wichtige Möglichkeit zum Sammeln von FIS-Punkten und Rennerfahrung verankert.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit einverstanden!
Mehr Info Ok