Brand (AUT), 02.-03.02.2018 - Beim ersten Damen FIS RTL im Ländle nach Bestzeit im ersten Durchgang, im Zweiten im oberen Teil ausgefallen, zeigte Elisa Mörzinger (SU Böhmerwald) tags darauf wieder ihre großes Talent.

Mit zwei starken Läufen sicherte sich die 20-jährige den hervorragenden zweiten Platz. "Ich bin froh und bin total happy, dass heute meine Nerven gehalten haben und ich auch im zweiten Durchgang endlich an meine Trainingsleistungen anschließen konnte", so Mörzinger in einer ersten Stellungnahme.

"Wir wissen, das Elisa extrem schnell skifahren kann, jedoch fehlt es ihr oftmals noch an Stabilität. Nach Platz zwei in Slovenien heute wieder ein Stockerlplatz; das sind positive große Schritte in die richtige Richtung. So kann es auf jeden Fall weitergehen bei den kommenden Rennen", zeigte sich Landestrainer Klaus Mößlberger zufrieden.

DIe nächsten Einsätze für Elisa Mörzinger sind am Pass Thurn wo an zwei Tagen Super G Training und im Anschluss daran ein FIS Super G am Programm stehen.

Ergebnis Damen FIS RS 03.02.2018

 

 

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit einverstanden!