Alpin
Skicross
Sprunglauf
Langlauf
Biathlon
Snowboard
Firngleiten

LEISTUNGSSPORT

Der Landesskiverband betreut in den angeführten Leistungssportsparten um die 120 Athlet/innen. Die Strukturen sind in den jeweiligen Referaten etwas unterschiedlich, wobei ein langfristiger, altersadäquater Leistungsaufbau in allen Bereichen das primäre Ziel ist. Unsere Trainer/innen begleiten die oberösterreichischen Nachwuchshoffnungen vom Kindesalter bis zum Sprung in einen ÖSV Kader und bleiben auch darüber hinaus ein wichtiger Ansprechpartner für unsere Sportler/innen.

Unsere wichtigsten Partner im Leistungssportbereich sind, neben dem Skipool, der ÖSV als Fachverband und das Sportland Oberösterreich.

Linz, 09.03.2021 - Vincent Kriechmayr gewinnt die Weltcupabfahrt in Saalbach und fährt im Super-G auf Platz drei. Erstmals in der Sportgeschichte Oberösterreichs holen mit Kriechmayr, Hemetsberger und Lahnsteiner drei heimische Rennläufer Weltcuppunkte in einem Bewerb. Rohrweck gewinnt den Skicorss Staatsmeistertitel und Hayböck schafft trotz durchwachsener Saison die WM Bronzemedaille im Mixed Teambewerb. Leistungen, deren Grundlage in einer fundierten sportlichen Ausbildung liegen, die Athletinnen und Athleten über lange Jahre im Landesskiverband Oberösterreich erhielten. 

 Die Pandemie hat im zu Ende gehenden Wettkampfwinter viele geplante Bewerbe im Nachwuchsbereich nicht stattfinden lassen. Aktuelle Leistungsniveaus der jungen Sportlerinnen und Sportler blieben so der Öffentlichkeit vielfach verborgen. Mit der Ski Alpin Landesmeisterschaft am kommenden Wochenende in Hinterstoder, bietet sich für die Rennläufer eine Möglichkeit zum gegenseitigen sportlichen Vergleich. Dass Oberösterreichs Kaderathletinnen und -athleten in sämtlichen Sparten den nationalen Vergleich nicht zu scheuen brauchen, zeigen die erfreulichen Ergebnisse der Skispringer, Borader, Langläufer, Biathleten und Skirennläufer im Rahmen der jeweiligen Österreichischen Meisterschaften.

Jugendkaderathlet Julian Schober hat den Erfolg fest im Visier.  Foto: Manfred Hackl

Wie essentiell und fruchtbringend die qualitätsvolle Trainingsarbeit des Landesskiverbandes ist, zeigt sich häufig erst Jahre, nachdem die Kriechmayrs, Mörzingers und Hayböcks, die Landeskader längst verlassen haben; den Arbeitswillen, Kampfgeist, die Ausdauer und das nötige Glück natürlich vorausgesetzt. 

 

David Hammer @LSVOÖ

„Es macht mich unheimlich stolz, gerade in einer schwierigen Zeit, wie wir sie aktuell durchleben, die Früchte vergangener Arbeit zu sehen. Die Oberösterreichischen Athletinnen und Athleten in europäischen und Weltcup Liegen haben vor allem während der laufenden Saison gezeigt, dass sie zur absoluten Spitze gehören und das in vielen Wintersportarten, die wir im nationalen sowie im Landesskiverband Oberösterreich betreuen“, fasste Friedrich Niederndorfer, Präsident des LSV OÖ, die Erfolge heimischer Sportlerinnen und Sportler begeistert zusammen. 

Elisa Deubler @LSVOÖ 

Der Pool an jungen Leuten, aus dem in Oberösterreich geschöpft wird ist verglichen klein, zu jenen der westlichen Bundesländer. Umso wichtiger ist es, die späteren Kadermitglieder manchmal auch etwas länger als üblich in der Betreuung zu halten, ehe der Sprung in ein nationales Team gelingt. 

Alexander Kroh @ÖSV

„Wir wissen aus Erzählungen früherer Landeskadermitglieder, wie sehr sie die Betreuung und das Coaching des Landesskiverbandes auch Jahre später noch schätzen und welchen Stellenwert es für sie hat. Das ist das schönste Zeugnis, das man unseren Trainern und Verantwortlichen ausstellen kann“, so Niederndorfer. 

 

 

Landesmeisterschaft Ski Alpin: 

Super-G                      Freitag, 12.03.2021,   11.00 Uhr     

Riesentorlauf            Samstag, 13.03.2021, 10.00 Uhr

Slalom                        Sonntag, 14.03.2021, 10.00 Uhr