Alpin
Skicross
Sprunglauf
Langlauf
Biathlon
Snowboard
Firngleiten

BREITENSPORT - Infos

Hinterstoder (AUT), 22.03.2018 - Das Finale der ÖSV-KinderSchneeTage in Hinterstoder wurde zu einem riesigen Kinder-Schnee-Fest. Um die 1000 Volksschulkinder erlebten bei strahlendem Sonnenschein unvergessliche Stunden mit den ÖSV-Stars.

Die Ski-Asse Marc Digruber und Mirjam Puchner, Snowboard-Star Benjamin Karl und Skicross-Weltmeisterin Andrea Limbacher verteilten Autogramme. Auch die ehemaligen ÖSV-Athleten Kathrin Zettel und Michael Walchhofer waren gefragt.

 

„Die ÖSV-KinderSchneeTage haben sich zur festen Größe in unserer Breitensportarbeit entwickelt und es freut mich zu sehen, dass sich jährlich so viele unserer Vereine dafür engagieren. Eine wirklich beeindruckend große Zahl von Kindern wird mit dieser Initiative für die Bewegung im Schnee begeistert und an den aktiven Schneesport herangeführt. Es ist schön zu sehen, wie viel Spaß es den Kindern gemacht hat, mit den ÖSV-Athleten in Kontakt zu kommen. Und wer weiß, vielleicht haben wir heute ja schon ein paar Stars von morgen gesehen", so ÖSV-Präsident Prof. Peter Schröcksnadel.


Gemeinsam mit dem offiziellen ÖSV-Partner SPAR Natur*pur wurden die ÖSV-KinderSchneeTage ins Leben gerufen. Seit heuer wird die Aktion auch vom neuen ÖSV-Partner ratiopharm unterstützt. ÖSV-Vereine veranstalten im Rahmen der KinderSchneeTage zusammen mit Kindergärten und Volksschulen in ganz Österreich Events mit Spaß und Action für Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren. Die Palette der angebotenen Aktivitäten reichte vom Skifahren, Langlaufen und Snowboarden bis hin zum Rodeln, Schneeschuhwandern und Schneeburgbauen. Seit dem Start der Initiative konnten rund 40.000 Kinder für Aktivitäten im Schnee begeistert werden. Gleichzeitig begleiten und unterstützen die ÖSV-KinderSchneeTage auch andere Initiativen zur Förderung des Schneesports.